SSTV (Slow Scan Television)

Slow Scan Television (SSTV) ist eine analoge Betriebsart im Amateurfunkdienst und dient der Übertragung von Standbildern.

SSTV ist eine Entwicklung von Funkamateuren, um - wie bei FAX - unbewegte Bilder in einem Telefoniekanal zu übertragen. Mittlerweile hat auch in der Bildübertragung die Digitaltechnik Einzug gehalten - als Digital-SSTV. Programme wie WinDRM, DigTrx, Hampal und EasyPal haben sich rasant verbreitet und werden weltweit eingesetzt.

Computer, Software und Co ermöglichen es, Bilder zu speichern und zu bearbeiten. Warum also nicht diese auch im digitalen Format als Datenstrom über unsere Amateurfunkbänder übertragen? In den letzten Jahren wurde verstärkt mit entsprechenden Digital-Verfahren experimentiert. Mittlerweile wird sogar ein OFDM ähnliches Verfahren (Orthogonal Frequency Division Multiplex) als Modulationsart benutzt. Dabei werden die Informationen auf viele einzelne Subträger verteilt. Es ist schon faszinierend zu sehen, wie sich selbst hochauflösende Bilder mit diesem Verfahren drahtlos übertragen lassen.

Um SSTV-Betrieb machen zu können, werden spezielle SSTV-Geräte mit allen Funktionen und Schnittstellen für Bildaufnahme- und -wiedergabe oder Heimcomputer verwendet. Der zusätzliche technische und finanzielle Aufwand ist relativ gering. Auch wer Digital-SSTV probieren möchte, dem bieten sich verschiedene kostenlose Programme an, wie das EasyPal Programm von Erik, VK4AES. EasyPal stellt derzeit wohl die komfortabelste Lösung für die Betriebsart Digital-SSTV dar.

Software

Die Anruffrequenzen für SSTV-Betrieb auf der Kurzwelle sind:

SSTV: 3.735, 7.165, 14.230, 21.340 und 28.680 kHz

Digital-SSTV: 3733, 7.173, 14.233, 18.1625, 21.340 und FM 29.550 kHz

Aktivitäten sind täglich zu beobachten. Allerdings treffen sich auf denselben Anruffrequenzen auch FAX-Freunde. Kollisionen und Missverständnisse werden vermieden, wenn Sendeart und Übertragungsnorm vor der Aussendung eines Bildes angesagt werden.

Quelle: www.darc.de

SSTV von der ISS (International Space Station)

SSTV auf 80 m

SSTV am 24.05.2014 auf 20m mit MMSSTV

Einige selbst empfangene Bilder


SSDV (Slow Scan Digital Video)

SSDV (Slow Scan Digital Video) is a packetised digital form of SSTV (Slow Scan TeleVision). It can be used to transmit small images along with the regular telemetry transmitted by a payload during flight. Any digital mode that can carry text or data can be used, although the current implementation is limited to 8-bit RTTY (Radio TeleTYpe).

Das Dekodieren der digitalen SSDV-Bilder erfolgt über das Programm dl-fldigi. Das Programm kann hier gefunden werden und läuft unter Windows und Linux.

Als Betriebsart ist RTTY (custom) mit 600 Baud, 1000 Hz Shift, 8 Bits und 2 Stopbits zu wählen.

Links zu SSDV

Software

Am 14.10.2015 startete die UNI Regensburg ihren zweiten Ballon "Strato Beagle". Den Webauftritt dazu findet man hier. Auf 145.200 MHz konnte ich einen Teil des Funkverkehrs über Packet Radio mitschneiden und mit SSDV einige Bilder empfangen.

Hardware

Ich benutze dazu einen YAESU FT-7900 mit einer Diamond X30 Vertikalantenne und als Software FLDIGI.

Bilder

Video bei Youtube